Ihr Browser ist veraltet! Versuchen Sie, diese Webseite in einem anderen Browser zu öffnen.
Aller au contenu
Die Flüsse zähmen

Die Flüsse zähmen , Gaëtan Gromer, Eve Risser, Antoine Spindler, Lucie Taïeb und Ensembles 2.2

Nach der Uraufführung von Dompter les Rivières im September 2023 präsentieren die Ensembles 2.2 Die Flüsse zähmen, die deutsche Fassung des Projekts.

Mit Die Flüsse zähmen präsentieren die Ensembles 2.2 rund um das Maillon ein neues Opus ihrer „Klangfiktionen unter freiem Himmel“, das musikalische Komposition und poetisches Schreiben zusammenführt. Über eine App wird der·die „hörende Spaziergänger:in“ dazu eingeladen, sich mit einem Territorium vertraut zu machen. In diesem Fall führt uns die Autorin Lucie Taïeb auf die Spuren einer tunesischen Wahrsagerin der berüchtigten Kolonialausstellung von 1924 im Wacken, einer Propagandaveranstaltung, die „alle Wunder der französischen Welt“ auszustellen vermeinte. Im Gang durch den neuen, wachsenden Stadtteil tauchen uns ihre Erzählung und die Musik in das Gedächtnis des Orts, in dessen Gegenwart und mögliche Zukunft.

Text: Lucie Taïeb
Réalisation: Gaëtan Gromer
Komposition: Eve Risser, Antoine Spindler
Stimmen: Katja Harsdorf, Amélie Belohradsky, Moritz Pliquet, Christophe Palz
Aufnahme: Innervision
Tonaufnahmen: Antoine Spindler
Übersetzung: Tatjana Marwinski
Produktion: Les Ensembles 2.2
Koproduktion: Musica, Maillon, Théâtre de Strasbourg – Scène européenne
Mit der Unterstützung von: Ville de Strasbourg, Région Grand-Est, CEA, FEDER, DRAC Grand-Est und Université de Strasbourg

Apr

Anmeldung zum Newsletter

Diese Mailadresse wurde in den Newsletterverteiler aufgenommen.

Sie möchten unseren themenspezifischen Newsletter erhalten? So teilen Sie uns Ihre Interessen mit.