Fr 11 Januar

20:30 — Dauer: 1h10

Relais Culturel Pierre Schielé

Theater

Iran

Persisch mit französischen Übertiteln
Bus Strasbourg <> Thann

Teilen

Amir Reza Koohestani gehört zu den Künstlern, die sich mit einer eigenen Regiehandschrift ihrem Publikum einprägen.

Seine Arbeiten schaffen fließende Übergänge zwischen Vergangenheit und Gegenwart, bis sie nicht mehr auseinanderzuhalten sind, und Durchlässigkeiten zwischen dem Realen und dem Virtuellen der Darstellung schaffen. Koohestani führt uns ins Herz der iranischen Gesellschaft. Ganz allmählich gibt er uns die Menschen in ihrer Einsamkeit zu erkennen und gewährt Einblicke in ihr Innerstes: ihr Verhältnis zur vergehenden Zeit.